Zurück zum Content

Minerva


Minerva

(etruskisch menvra) ist eine römische Göttin, die insbesondere von den Sabinern, Etruskern und Latinern verehrt wurde.

Im Römischen Reich wurde Minerva zunächst vornehmlich als Beschützerin der Handwerker und des Gewerbes betrachtet. Später sind die Ideen des griechischen Athenekultes in das Bild der Minerva eingearbeitet worden, somit wurde sie auch Schutzgöttin der Dichter und Lehrer. Minerva war die Göttin der Weisheit, der taktischen Kriegsführung, der Kunst und des Schiffbaus sowie Hüterin des Wissens.

 


Weisheit und kluges Handeln als Ideal

„Minerva“ ist die erste Frauenloge in Thüringen

Den Namen der Loge haben die Gründungsmitglieder selbst gewählt.
Sie sehen Minerva – die römische Göttin des Handwerks, der Künste, der Strategie, der Heilung und Weisheit, die Schutzpatronin der Künstler – als freie Frau, selbstbestimmt, unabhängig und scharfsichtig.
Sie ist sozusagen symbolische Wegbereiterin für die Idee der Freimaurerei, die nun in Weimar und Umgebung weitere Kreise ziehen soll.

Die Schwestern der Loge möchten geistig, kulturell und philosophisch interessierte Frauen für die Idee der Toleranz, der Humanität und Lebenskunst begeistern.